Halbzeit der Mannschaftssaison 2015

Zu Pfingsten spielfrei … ? Nein, Erdbeerturnier!

Die TVV-Teams haben sich eine Pause verdient und können bei Erdbeeren in aller Form mal entspannen.

Für die erste weibliche Garde gleicht die erste Verbandliga bisher wie eine Achterbahnfahrt. So bekam man am ersten Spieltag mit 0:9 gleich gehörig was auf die Mütze. Mit zwei Siegen und einer Niederlage tummelt man sich im unteren Mittelfeld. Die zweite Damenmannschaft spielte bisher eine starke Saison in der Bezirksklasse A. Nach drei Siegen und Platz zwei sieht es gut aus für die Mädels. Die dritte Damenmannschaft konnte nach ihrem Aufstieg in die Bezirksklasse C noch nicht richtig Fuß fassen und belegt bis dato den letzten Tabellenplatz, wir wollen keinen Druck machen, aber hier ist definitiv noch Luft nach oben.

Die erste Damen 30 Mannschaft musste bereits zwei schmerzhafte 4:5 Niederlagen hinnehmen und sich wohl am Ende maximal mit Tabellenplatz zwei in der ersten Verbandsliga zufrieden geben. Für die zweite Damen 30 steht es wohl fest, wohin die Reise geht, de Abstieg in die zwei Verbandsliga können die taffen Ladies wohl nicht verhindern.

Die Damen 40 ist mit 33:3 Matchpunkten vor Pfingsten klarer Tabellenführer, schaffen sie es tatsächlich zurück in die Bezirksklasse?

Die Herrschaften der ersten Garde führen die Tabelle in der Bezirksklasse A an, man riecht quasi schon an der Bezirksliga, sicher werden sie uns an unserem Festwochenende berichten, wie es gelaufen ist. Die zweite Herrenmannschaft frisst ziemlich hartes Brot in der Bezirksklasse B, so liegen sie mit einem knappen Sieg und zwei klaren Niederlagen auf dem vorletzten Platz. Drei Spiele, drei Siege, so die Bilanz des dritten TVV Teams bisher. Da ein Spiel noch nicht in die Wertung eingeflossen ist, weil der Gegner keine Mannschaft zusammen bekommen hat, kann hier noch kein exakter Tabellenplatz genannt werden.

Die erste Herren 30 kann sich zur Halbzeit zwar schon mit einem Sieg schmücken, mit zwei Niederlagen im Gepäck ist das rettende Ufer zum Klassenerhalt noch nicht ganz in Sicht. Genauso sieht es für die zweite Garde aus. Wollen wir hoffen, dass sie es noch schaffen. Die dritte Mannschaft jenseits der 30er Schallmauer träumt indes schon vom Aufstieg in die Bezirksklasse C, es wäre übrigens eine Wiederholungstat aus dem Vorjahr.

Die Herren 40 belegen bis dato den ersten Tabellenplatz, obwohl sie eine knappe 4:5 Niederlage verbuchen mussten, brennt hier noch etwas an?

Drei Spiele, drei Siege ist die bisherige Bilanz der Herren 50 in der ersten Verbandsliga, hier steht wohl im nächsten Jahr wieder die Niederrheinliga auf dem Programm – im Übrigen die bisher höchste Spielklasse der Geschichte unserer Tennisabteilung. Die zweiten Herren 50 belegen zwar den letzten Tabellenplatz in der Bezirksklasse B, da bis einschließlich Platz alle punktgleich sind, ist hier wohl noch alles offen.

Die Herrschaften in der Altersgruppe 65 stehen schon mit einem Bein auf dem uneinholbaren Aufstiegszug in Richtung zweite Verbandsliga. Wenn sie nicht unangekündigt in den Warnstreik treten sollten, müsste es klappen. Ein Spiel steht noch beim direkten Verfolger aus Uerdingen an, ein Remis genügt nach Adam Riese. Unsere Herren 70 bewegen sich im Doppelmodus in der Bezirksliga auf einem Mittelfeldplatz. Hier sind noch vier Spiele ausstehend.

Auf geht´s TVV-Teams!