06/25/14

Sommercup 2014

Beim diesjährigen Sommercup wurden 3 Läufe durchgeführt. Die ersten 2 fanden am Samstag dem 14.06. statt. Der letzt Lauf war am Sonntag.

Hier die Auswertung des Sommercups:

Steuermann/frau Schotte Bootstyp 1.Lauf 2.Lauf 3.Lauf Gesamt
Gläser, Jochen   Laser 8.1 1 1 1 1
Schappert, Jan   Laser Pico 3 3 2 2
Dobelmann, Klaus Finn 2 2 4 3
Fabian, Lothar Tini BM 4 5 3 4
Reichenauer, Jörg   Zugvogel 6 4 6 5
Grimpe, Fabian Gisela Zugvogel 5 6 6 6
Gläser, Lennart Rosanna Flying Fish 7 7 5 7
05/26/14

Komm, wir gehen segeln!

Segeln lernen für Kinder und Jugendliche im Verein bei der Wassersportabteilung des TV Vennikel.
Neustart der Segel-Schein-Ausbildung am Elfrather See für Kinder ab 7 Jahren.

01_Optimisten-winken
Neben der Förderung des Breitensport-Segelns bietet die Wassersport-Abteilung (WSA) des TV Vennikel wieder eine Ausbildung für „Landratten“ an, die auf dem Elfrather See die Grundlagen des Segelns in Theorie und Praxis erlernen möchten.
Das in diesem Jahr neu formierte Jugend-Team der WSA, unter der fachlichen Anleitung des Jugendwarts Jochen Gläser, hat die Infrastruktur der Ausbildungsboote und der Schulungsaktivitäten auf den aktuellen Stand gebracht.
Ausgebildet wird nach den Richtlinien des deutschen Segler-Verbands auf den Bootstypen Optimist, Laser Pico, 420er und weiteren. Interessierte Kinder und Jugendliche werden zunächst in die Bootsführung, Knoten-Kunde und die Manöver eingewiesen, bevor es schrittweise raus auf’s Wasser geht.02_420er-segeln
Nach erfolgreich absolviertem Kurs wird der Segel-Grundschein „DSV-Jüngstenschein“ erlangt. Die Führerschein-Inhaber sind befähigt selbstständig entsprechende Boote zu führen und Regatten zu fahren.

Anmeldung & Informationen

bei Jochen Gläser (Jugendwart)
Telefon: 0151 1505 7654

jugend-wsa@tv-vennikel.de

02/23/14

Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung der Wassersportabteilung 2014

Vereins Logo„Es läuft rund, aber es hoppelt manchmal ein bisschen“, Ingo Dortelmann, Vorsitzender der Wassersportabteilung beim TV Vennikel, konnte rund ein Viertel der rund 130 Mitglieder zählenden jüngsten Abteilung des Sportvereins im Moerser Süden zur Jahreshauptversammlung  begrüßen. Wie auch in den letzten Jahren wünscht sich der Vorsitzende mehr Aktivitäten auf dem Wasser und rund um das schmucke Vereinsheim „Villa 2000“ am Elfrather See.

Sorge bereite, so Dortelmann, schon ein wenig die Altersstruktur in der Abteilung, die der Vorstand wieder attraktiver machen will. Dazu beitragen sollen regelmäßige Segelstunden auf dem Elfrather See, gemeinsame Arbeitseinsätze rund um das Bootshaus und vor allem eine verstärkte Jugendarbeit. „Wir wollen die Lust aufs Wasser wieder wecken“, gab sich Dortelmann optimistisch. Jollensegler, Windsurfer und auch Paddler sind beim TVV organisiert, für die Paddler wurde in der vergangenen Saison eine Einstiegshilfe für die Boote am See gebaut.

Bei den vereinsinternen Regatten gab es gleich zwei Sieger, Jochen Gläser und Klaus Dobelmann absolvierten die Regattakurse mit Abstand als schnellste Segler. Großen Anklang fand ein gemeinsames Segelcamp in Friesland. Der für die Finanzen verantwortliche Jörg Kritzen zeichnete ein positives Bild, bei jedem Sonnenschein freut sich der Kassierer ganz besonders, denn dann sorgt die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Bootshauses für einen positiven Wasserstand in der Kasse.

Eine hohe Klippe umschifften die Wassersportler bei der Versammlung: Der seit einiger Zeit vakante Posten des Jugendwartes konnte wieder besetzt werden. Unter der Federführung von Vereinsmeister Jochen Gläser soll ein Team mit Jan Schappert und Karl Wefers die Jugendabteilung wieder auf Kurs bringen. Einmal die Woche soll es wieder einen Ausbildungstag beim TVV am Elfrather See geben. Vertraute Gesichter gab es bei den Ergänzungswahlen zum Vorstand. Siggi Enning wurde ebenso einstimmig als Stellvertretender Abteilungsleiter und Platzwart gewählt wie Jörg Kritzen als Kassenwart und Hans-Gerd Bruckhaus als Kassenprüfer. An den Vorstand erteilte die Versammlung den Prüfungsantrag, im Zuge einer Beitragsreduzierung für Rentner die schrittweise Verringerung von geforderten Arbeitsstunden je nach Alter zu überprüfen.

Vier Regattatermine, teilweise zusammen mit Krefelder Segelvereinen am Elfrather See, sind geplant, dazu regelmäßig ein Seglerstammtisch am jeden ersten Dienstagabend im Monat im Bootshaus am Brüggerfeldweg in Vennikel. Noch nicht geklärt ist, ob der Verein durch ein Team bei der Rheinwoche zu Pfingsten vertreten sein wird, hier können die Mitglieder am Pfingstmontag auf einem Begleitschiff die Regattaetappe von Düsseldorf nach Duisburg (Stopp im Eisenbahnhafen in Ruhrort) verfolgen. Für den Sommer gibt es eventuell eine Alternative zum Segelcamp in Friesland, der Vorstand prüft eine gemeinsame Segeltour auf der Elbe.

Verfasst von Florian Müller