JHV: Neue Mitglieder im Tennis-Vorstand 2015

Mit einer traurigen Bilanz musste Norbert Lison die Jahreshauptversammlung 2015 der Tennisabteilung beginnen. Drei Mitglieder sind leider 2014 verstorben. In einer Gedenkminute wurde an Michael Trapmann, Wilfried Haupt, den Gründungsvater der Tennisabteilung und Klaus Hinkelmann gedacht.

Jugendwartin Susanne Pfeilschifter berichtete über den Nachwuchs. Bei den Kreismeisterschaften konnten Yara Zimmer und Max Pfeilschifter jeweils das Viertelfinale erreichen. Die Siegertrophäe nahmen beide jeweils in ihrer Altersklasse bei den Vereinsmeisterschaften mit nach Hause. Sieger in der Altersklasse 3/4 wurde Daniel Bellgardt. Bei der Bambini-Olympiade erreichte Henri Kirscht die Spitze des Siegertreppchens.

In der Mannschaftssaison 2014 wurden vom TV Vennikel zwei Mannschaften in der Altersklasse Junioren 3/4 gemeldet und erreichten jeweils den dritten Platz. Yara Zimmer hat bei den Juniorinnen in einer Spielergemeinschaft mit Vluyn mitgespielt, Max Pfeilschifter unterstützte die Junioren 1/2 in Kapellen.

In der kommenden Saison werden zwei Mannschaften gemeldet. Die Junioren 1/2 gehen in der Bezirksklasse A an den Start, die Junioren 3/4 kämpfen in der Kreiskasse um Punkte. Yara Zimmer wird weiterhin für Vluyn spielen. Die Spiele finden wie gewohnt im Mai und Juni statt, während die Bambinispiele nach den Sommerferien ausgetragen werden.

Die Jugendclubmeisterschaften finden in diesem Jahr vom 29. bis 30. August statt. Es wird sehr wahrscheinlich auch wieder eine Fahrt zu den Gerry-Weber-Open nach Halle geplant, wo wir im letzten Jahr mit über 50 Personen nicht zum ersten Mal zu Gast waren. In diesem Jahr hoffen wir wieder im Rahmen des Moerser Sportaustausches unsere französischen Freunde aus Maisons-Alfort bei uns begrüßen zu dürfen. Weiterhin wird mit dem Kindergarten Vennikel und den Grundschulen im Umkreis ein Schnuppertennis angeboten.

Zum Ende Ihrer Rede bedankte sich Susanne Pfeilschifter auch im Namen ihrer Kollegin Anja Zimmer, für eine gute Zusammenarbeit im Vorstand, die beiden gaben ihr Amt nach dieser Periode ab.

Sportwart Heiko Schilling durfte über die Rekordzahl an gemeldeten Mannschaften im Erwachsenenbereich berichten. Und wie im Jahr davor konnten sieben Teams in die nächsthöhre Klasse aufsteigen, jedoch gab es dieses Mal auch drei Absteiger:

Die zweite Damenmannschaft schaffte den souveränen Aufstieg in die Bezirksklasse A, ebenso konnte sich die dritte Damenmannschaft über ihren ersten Aufstiegserfolg freuen. Leider mussten die Damen 40 den Abstieg in die Bezirksklasse D antreten. Die erste Herrenmannschaft in der offenen Klasse schaffte es, die Bezirksklasse A zu erreichen. Eine Überraschung schaffte die dritte Herrenmannschaft mit ihrem Aufstieg in die Bezirksklasse D. Die ersten Herren 30 schafften im letzten Spiel den Klassenerhalt in der zweiten Verbandsliga, während die zweite Mannschaft leider eine Sprosse herunterkletterte und in der kommenden Saison in der Bezirksklasse B startet. Einen sicheren Klassenerhalt in der Niederrheinliga schaffte die Herren 40 Mannschaft. Weitere Aufsteiger waren die zweite Herren 40 in die BK D, die Herren 50 in die BK B sowie die Herren 65 in die Bezirksliga. Die Herren 70 konnte ihre langjährige Spielzeit in der Verbandsliga leider nicht fortsetzen. Die zweite dienstälteste Mannschaft schaffte einen guten Einstand in der neu eingerichteten Doppelkonkurrenz.

In der aktuellen Winterhallenrunde hat die erste Damenmannschaft gute Chancen auf den Aufstieg. Bis auf die zweite Herren 30 Mannschaft konnten alle anderen Teams ihre Klassen halten.

Bei den Moerser Stadtmeisterschaften konnten insgesamt drei Titel für den TV Vennikel errungen werden.

In der kommenden Freiluftsaison geht die Tennisabteilung des TV Vennikel mit 17 Mannschaften ins Rennen. Aufgelöst wurde die Herren 70 Mannschaft, die Spieler schließen sich der Doppelrunde an. Ebenfalls abgemeldet wurde die erste Herren 40 Mannschaft für eine Neueinstufung in der Verbandsliga in der Altersklasse 50, Ziel: Aufstieg in die Niederrheinliga.

In der vergangenen Saison wurden, wie gewohnt mit White Cup, Erdbeer- und ATP-Turnier, drei gut besuchte Breitensportturniere durchgeführt. Weitere Events rund um das Vereinsleben waren eine Mannschaftssaison-Abschlussfeier, eine Tennisnacht und der Saisonabschluss mit dem Thema Fußball-WM. Ein LK-Turnier wurde auch in 2014 auf der Anlage des TV Vennikel ausgerichtet und eine Fortsetzung ist ebenfalls für dieses Jahr geplant. Die Veranstaltung „Deutschland-spielt-Tennis“ fiel leider im wahrsten Sinne des Wortes im letzten Jahr ins Wasser.

Die Vereinsmeisterschaften wurden in einem zeitlich enger gefassten Rahmen an zwei aufeinander folgenden Wochenenden gestaltet. In 2014 startete der TV Vennikel als Teilausrichter zusammen mit den Vereinen TC Moers-Asberg und TC Blau-Weiß Moers mit dem Nühlen-Doppel-Cup auf der Anlage in Asberg eine neue Turnierreihe, die in der kommenden Saison beim TC BW Moers ausgetragen wird. Auch die Mannschaften der Fritz-Mühle-Runde nahmen 2014 wieder erfolgreich und mit großem Ehrgeiz an ihren Wettbewerben teil.

Heiko Schilling machte es zum Schluss seiner Rede seiner Vorrednerin gleich und gab sein Amt als Sportwart nach vielen erfolgreichen Jahren zur Wahl frei. Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle nochmal ausdrücklich bei seinen scheidenden Vorstandskolleginnen und Kollegen für die gute Zusammenarbeit.

Norbert Lison durfte über 27 Neuaufnahmen in 2014 berichten. Leider ist die Anzahl der Austritte fast doppelt so hoch. Der Vorstand hat es sich weiterhin auf die Fahne geschrieben, für einen Mitgliederzuwachs – vor allem im Jugendbereich – zu kämpfen. Finanziell ist die Tennisabteilung gut aufgestellt und auch die Kassenprüfer hatten nichts zu bemängeln, sodass der Vorstand von der Versammlung weiterhin das Vertrauen zugesprochen bekam.

Bei den Wahlen ging es wie bereits angedeutet, recht radikal zu. Als neuer Sportwart ist Jens Meschede gewählt, Jannik Schauf bekleidet nun das Amt des Jugendwartes und Christian Sabolcec löst Michael Hagenauer als Beisitzer und Ansprechpartner für Platzangelegenheiten ab.

Helga Smentoch wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Sebastian Tomazin und Udo Ettl sind der Tennisabteilung seit 25 Jahren treu.

In der kommenden Saison ist wieder viel geplant, diese startet am 12. April mit einem Frühshoppen im Vereinsheim. Neben dem White Cup am 19. April bietet die Tennisabteilung zum Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ am 18. April wieder ein großes Schnuppertennis an. Hier kommen Kinder in den Genuss einer Schnuppermitgliedschaft inkl. Schläger und Training. Die zwei weiteren Breitensportturniere werden wie gewohnt zu Pfingsten und im September stattfinden. Im August werden beim TV Vennikel die Moerser Stadtmeisterschaften, sowie die Jugendvereinsmeisterschaften ausgetragen. Die Erwachsenen suchen Anfang September ihre Vereinsmeister. Alle genauen Termine sind auf der Website www.tv-vennikel.de unter der Rubrik Tennis zu finden.